Forum Berlin – Gespräche über Europa

Spaltet das Flüchtlingsproblem Europa?

16.02.2016, Berlin

Kein anderes Thema hat die Solidarität Europas bisher ähnlich auf die Probe gestellt wie der Flüchtlingsstrom aus den Krisenregionen Osteuropas, des Nahen und Mittleren Ostens sowie Afrikas. Und angesichts von Bürgerkriegen, fragiler Staatlichkeit, autokratischen und Terror-Regimen, zunehmendem Klimawandel und Massenarmut in der Peripherie Europas werden die Flüchtlingszahlen wahrscheinlich noch zunehmen. Jenseits kurzfristiger Reaktionen ist hier eine langfristige europäische Strategie zum Umgang mit Flüchtlingen und Migranten gefragt: Welche Integrationsstrategie sollte die EU gegenüber den Flüchtlingen verfolgen? Wie kann die Solidarität unter den EU-Mitgliedsstaaten gefördert werden?

Die Diskussion wird wie gewohnt in kleinem Kreis (Chatham House Rule) geführt

 

Redner

  • Beate Grzeski, Beauftragte für Flucht und Migration im Auswärtigen Amt
  • Jerzy Margański, S.E. der Botschafter der Republik Polen
  • Hüseyin Avni Karslıoğlu, S.E. der Botschafter der Republik Türkei

 

Über das Forum Berlin - Gespräche über Europa

Die Staats- und Schuldenkrise hält an - und auch sonst ist die Rolle Europas unklar in einer Welt, in welcher der Westen immer weniger die Tagesordnung bestimmt und aufstrebende Mächte ihr Recht auf Mitsprache einfordern. Die BMW Stiftung Herbert Quandt nimmt dies zum Anlass, in regelmäßigen Abständen einen Kreis fester und wechselnder Teilnehmer bei einer Frühstücksrunde zusammenzubringen. Das Forum Berlin richtet sich neben Wissenschaftlern, EU-Parlamentariern und Unternehmern insbesondere an Bundestagsabgeordnete, die Mitglied im Europa- oder im Auswärtigen Ausschuss sind.