Was wir tun

Europa und seine Nachbarn

 

Unser Ziel

Wir wollen ein besonderes Augenmerk auf die Beziehungen zu unseren Nachbarländern richten und zum Austausch über gemeinsame Werte und Interessen beitragen.

Herausforderung

An seinen Grenzen und in den Beziehungen zu seinen Nachbarn ist Europa besonders herausgefordert. Die gegenwärtige Krise in der Ukraine verdeutlicht, dass die Regeln und Prinzipien, die wir mit Europa verbinden, nicht unantastbar sind: Die Grundsätze der Freiheit und Demokratie, die Herrschaft des Rechts und das Selbstbestimmungsrechts der Völker sind von Russland infrage gestellt worden. Die südliche Nachbarschaft der EU, der Mittelmeerraum von Marokko bis zur Türkei, befindet sich in einem tiefgreifenden Transformationsprozess. Die Umbrüche des „arabischen Frühlings“ haben viele Gesellschaften destabilisiert; die Bedrohung durch den islamistischen Terror hat zugenommen. Abweichend von dem üblichen Nachbarschaftsverständnis beschäftigen wir uns in diesem Themenfeld auch mit den Beziehungen zwischen Europa und Nordamerika. Seit dem Dissens über den Irak-Krieg 2003 ist das transatlantische Verhältnis in eine tiefgehende Vertrauenskrise geraten; die NSA-Affäre hat dies eindrucksvoll unterstrichen.

Unsere Ansätze und Instrumente

Die Young-Leaders-Formate der BMW Stiftung beschäftigen sich regelmäßig auch mit den europäischen Nachbarländern. Sie regen zu einem Austausch darüber an, wie Länder ihre jeweiligen gesellschaftlichen Herausforderungen angehen und schaffen über das Responsible Leaders Netzwerk langfristige Bindungen. Mit der Transatlantic Core Group, einem Programm, das von jüngeren Führungskräften aus Europa und USA getragen wird, will die BMW Stiftung Impulse für neue Formen der transatlantischen Zusammenarbeit geben. Die Debattenformate Inseldialog und Europa in Vielfalt vereint nehmen solche Themen auf und tragen sie in eine breitere Öffentlichkeit. Der Munich Economic Summit dient der Diskussion wichtiger wirtschaftspolitischer Entwicklungen im transatlantischen Verhältnis und in der inter-regionalen Kooperation der EU mit seinen anderen Nachbarn.